Zur Navigation

Geschichte

  • Im Jahr 1900 Beginn der Vermietung durch die Großmutter
  • Übernahme durch unsere Eltern im Jahr 1950
  • Nach Zubau des hinteren Bettentraktes im Jahr 1965
  • ständige Um- und Ausbauten zum heutigen Standard

Wir wünschen Ihnen einen interessanten Einblick in die Geschichte des Gästehauses Martha.

Die Geschichte des Hauses

Das Gästehaus Martha hieß zu damaliger Zeit noch Fremdenheim Emma, nach dem Namen der damaligen Besitzerin. Diese Aufnahme stammt aus dem Jahre 1944 und zeigt die Vermieter mit ihren Urlaubsgästen.


Die Besitzer in den 40er Jahren vor dem Haus, umrahmt von weiten Wiesen und Feldern vor dem imposanten Berghang, welcher bis heute noch eine wunderbare Aussicht vom Gästehaus Martha aus bietet.


Schon damals wurden Ausflüge in die Seitentäler Mayrhofens gemacht. Auf der Aufnahme erkennt man die wildromantische Landschaft des Stilluptales, welches bis heute als eines der schönsten Täler gilt. Der Talanfang befindet sich nur geringe Fahrminuten entfernt vom Ort.


Diese Aufnahme aus den 50er Jahren zeigt das Haus aus einer anderen Perspektive. Hier machen es sich Gäste auf der Bank vor dem Haus bequem, die bis zum heutigen Tage, in der Zwischenzeit ersetzt durch eine neue, dort zu finden ist.


Das Haus Martha in den 50er Jahren. Noch fehlen die Balkone. Aber schon bald sollten diese folgen und den Anblick der gemütlichen Frühstückspension optimieren.


Auf einer alten Postkarte aus den späten 50er Jahren erkennt man bereits die wunderschönen geschnitzten hölzernen Balkone. Bei strahlendem Sonnenschein zeigte sich Haus Martha, ehemals Haus Emma, von seiner schönsten Seite und lud zu damaliger Zeit zum Urlauben ein.


Auf diesem Foto aus den 70er Jahren strahlen förmlich die wunderschön bepflanzten und üppigen Balkonkästen, die noch heute von den Eigentümern jedes Jahr liebevoll bestückt werden und als wahrer Blickfang gelten.


Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.